Keine kommerzielle Nutzung der Renderfarm!

 

Methode 1: Netrender

Upload, Start, Überwachung und Download eurer Renderjobs via Browser im Hochschulnetz

  • Netrender Interface aufrufen
  • mit muk / 3dlab einloggen
  • Job anlegen und anklicken
  • Projektdateien hinzufügen und hochladen
  • Rendering starten – fertige Renderings als ZIP downloaden
ausführliche Anleitung
  • Einzelbilder rendern, kein mov oder avi
  • alle dynamisch berechneten Animationen (Dynamics, Clothilde, Spline-Dynamics, MoDynamics) backen bzw. cachen
  • Projekt in Cinema mit „Projekt inkl. Bestandteile speichern“ ausgeben um ALLE Dateien zu sammeln
  • Projekt sinnvoll benennen (z.B. Name_Projekt_xyz)
  • Renderjob starten, Fortschritt überwachen, zippen und runterladen, danach bitte löschen 

 

Methode 2: Teamrender

Clients müssen alle laufen und eingebunden werden. Projekt bleibt die ganze Zeit in Cinema geöffnet. Start über „Bildmanager – Team Render“, geht nur im Hochschulnetzwerk

  • Einbindung der Renderclients: Programm-Voreinstellungen, Renderer, Team Render, Team Render aktivieren ✓
  • Liste mit Clients downloaden, Liste in Renderrechner laden: Rendern, Team-Render-Rechner, Rechner -> Rechner laden, „Conf.txt“ auswählen
  • Rendern, im Bild Manager rendern (Team Render)
  • oder Rendermanager – Häkchen bei „Team“ an
Renderzeiten verkürzen
  • Polygonzahl im Auge behalten: Subdivision, Loft und Sweep Unterteilungen runtersetzen
  • weiche Schatten: Auflösung der Shadow-Maps reduzieren, vor allem bei light dome
  • Qualitätseinstellung für GI, Ambient Occlusion und Flächenschatten runtersetzen (>Samples u. Genauigkeit)
  • Matteffekte bei Transparenz u. Spiegelung sparsam einsetzen
  • GI prepass lokal rendern und unter „Ausgabe > Bildschritt x“ nur jedes zweite, fünfte … Bild precachen lassen
  • Auflösung für GI prepass halbieren (Bildgröße). Genaue Anleitung in Cinema Hilfe > Suche nach „Prepass überspringen“

Wenn nötig: Tiefen- und Bewegungsunschärfe in AE umsetzen > Multipass: Tiefenkanal und Bewegungsvektor ausgeben

 

Technische Daten:

  • 8 Server à 24 Kerne Xeon E5645@2.4GHz, 24 GB RAM
  • 1 Server à 24 Kerne Xeon E5-2630 v2@2.6GHz, 16 GB RAM