COVID-19 Verleihregeln                                                                                                                                                         Stand: 11.Mai 2020
Verhaltensregeln während Ihrer Audio- und Videoaufnahmen


Liebe Studierende,
trotz der schwierigen Situation möchten wir Ihnen ermöglichen, die Praxisanteile Ihres Studiums zu
absolvieren, und dies auf professionellem Niveau. Daher öffnet unser Equipment-Verleih. Um Ihre
Sicherheit und die unserer Mitarbeiter zu gewährleisten, müssen wir allerdings recht umfangreiche
und strikte Regeln einführen. Wir bitten Sie um Verständnis für dieses Verfahren und um
Einhaltung dieser Regeln.


1) Der Verleih wird im Zuge der Covid-19-Prävention keine festen Verleihzeiten mehr anbieten.
Es wird für jeden Verleihvorgang ein individueller Termin mit fester Uhrzeit vereinbart.

Ihre Anfrage muss spätestens 7 Tage vor Leihdatum per Email erfolgen um einen Verleihvorgang gewährleisten zu können.

Eine Technikleihe wird nur stattfinden wenn der neue Materialausgabeschein (Download) ausgefüllt und vom zuständigen Prof. unterschrieben ist. Sie können dies gerne digital unterschreiben lassen.

Für den Verleih gilt grundsätzlich die Pflicht des Tragens von Mund-Nasen-Schutzmasken. Es darf
auch bei Gruppenarbeiten immer nur eine Person der Gruppe ausleihen oder rückgeben. Diese
Person muss gesund sein, d.h. kein Fieber, Schnupfen oder Husten etc., damit niemand gefährdet
wird.

2) Betreten des Verleihraus nur nach Aufforderung durch das Verleihpersonal.

3) Sollte dennoch jemand vor dem Verleih warten, so halten Sie bitte dauerhaft mind. zwei Meter
Abstand zu dieser Person. Nutzen Sie die am Boden befindlichen Abstands-Markierungen.

4) Geräteausgabe
a) Um ein oder mehrere Geräte zu leihen, nehmen Sie das bereitliegende Gerät vom
markierten Ausgabebereich.
b) Legen Sie den/die passenden, mit Kontaktdaten, Ausleihe und Rückgabedatum sowie
Unterschrift versehenen Verleihschein/e an die Stelle der Ausrüstung. Der Verleihschein ist
ausgefüllt mitzubringen, wer keinen ausgefüllten Verleihschein vorweisen kann, muss einen
neuen Termin beantragen. Bitte bringen Sie immer einen eigenen Stift mit!
c) Prüfen Sie die Vollständigkeit der Ausrüstung.d) Verlassen Sie anschließend zügig das HS-Gelände.

5) Geräterückgabe
a) Die Rückgabe erfolgt vor der RJO-Schreibwerkstatt 50.2.4 (Der Raum rechts neben dem
Verleih).
b) Vollständigkeitsprüfung: Zeigen Sie bitte alle Einzelteile der Ausrüstung auf Abstand und
nach Aufforderung vor.
c) Funktionsprüfung: Schalten Sie die betreffenden Geräte kurz ein, um deren einwandfreie
Funktion zu gewährleisten.
d) Warten Sie auf die mündliche Freigabe durch das Verleihpersonal.
e) Verlassen Sie anschließend zügig das HS-Gelände.

6) Terminabsprachen
a) Sie bekommen nach einer erfolgten Anfrage Ihrerseits eine Buchungsbestätigungsmail.
Darin wird Ihnen ein fester Termin mit Datum und genauer Uhrzeit genannt.
b) Kommen Sie bitte weder zu früh noch zu spät, um Mitstudenten nicht zu gefährden.
Warten Sie gegebenenfalls im Außenbereich der Hochschule.
c) Wer den Abholtermin um fünf Minuten überschreitet, bekommt keine Ausrüstung
ausgehändigt. Der Termin verfällt und muss neu beantragt werden.
d) Wer sich bei der Rückgabe ohne Rücksprache mehr als fünf Minuten verspätet, bekommt
eine Verleihsperre. Ein solches Verhalten gefährdet den sicheren Ablauf des Verleihs.

7) Nutzen Sie den Fahrstuhl nur einzeln.

8) Halten Sie mind. zwei Meter Abstand zu anderen Personen in den Gebäuden und im
Außenbereich der HS.

 

Verhaltensregeln während Ihrer Audio- und Videoaufnahmen
Bei Ihren studentischen Projekten müssen Sie auch in Zeiten von Corona Dreharbeiten und
Audioaufnahmen durchführen, allein und im Team. Hierzu sollten Sie wissen:
Kontaktbeschränkungen greifen nicht bei Ausübung des Berufes, dies gilt für Journalist*innen
ebenso wie für Journalismusstudent*innen. Diese Rechtslage ist von der Hochschulleitung
bestätigt. Dies bedeutet:
• Sie dürfen im Team drehen, sowohl im Freien, als auch innerhalb von Gebäuden
(entsprechende Genehmigung für die Außen- und Innenaufnahmen vorausgesetzt, falls
diese notwendig ist).
• Sie dürfen mit Protagonisten drehen.
Dennoch müssen Sie während Ihrer Arbeit folgende Verhaltensregeln einhalten:
• Mundschutz tragen
• Mindestabstand einhalten
• Gruppenbildung vermeiden, die über das beruflich notwendige Maß hinausgeht (Team plus
Protagonisten)
• Tonangeln und ähnliches Equipment nutzen, um Abstände zu Interviewpartnern einhalten zu können
• Die Mikrofone sind von Ihnen mit Cellophan-Folie zu umwickeln (bitte selbst besorgen),
diese ist anschließend von Ihnen zu entsorgen.
• Drahtlose Ansteckmikros werden derzeit nicht verliehen

Hinweis: Zurückgegebenes Equipment wird im Verleih für
4 Tage gelagert sowohl vor der Leihe als auch nach der Leihe, so dass nach derzeitigem Stand der Wissenschaft bei erneutem Verleih eine Infektion über diese Gegenstände sehr unwahrscheinlich bis unmöglich ist. Dennoch sind
selbstverständlich bei der Handhabung die notwendigen Hygieneregeln zu beachten.
Hände waschen vor und nach Benutzung des Equipments

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Öffnungszeiten: Nur nach Absprache per Mail

 

Grundsätzliche Verleihregeln:

  1. Anfrage des Equipments weiterhin per Email – siehe unten
  2. Ausgabe des Equipments erfolgt NUR wenn alle Gruppenteilnehmer den Kameraführerschein und eine Einweisung besitzen. Besitzt ein Einziger diese nicht, erfolgt keine Equipmentausgabe!
  3. Ab sofort ist immer ein Laufzettel auszufüllen. Ohne ausgefüllten Laufzettel erfolgt keine Equipmentausgabe. Bringt diesen immer ausgedruckt und ausgefüllt mit. Hier könnt ihr diesen downloaden: Laufzettel
  4. Bei dem unten aufgelisteten Equipment bedarf es der Unterschrift des Profs. Dieser bestätigt, dass ihr das Equipment für eine Studienarbeit in deren Kurs benötigt.
  5. Ausgabe von Equipment nur für Studienarbeiten und Übungsarbeiten im Rahmen eines Kurses! Ausgabe für private Übungszwecke nur in Ausnahmefällen und nach Anfrage bei Tobias Niedenzu, tobia.niedenzu@hs-ansbach.de.

Auflistung der Kameras für welche eine Unterschrift des Professors nötig ist:

  • alle Canon EOS Kameras
  • Nikon D 7000 Kameras
  • Sony NX-5 Kameras, Sony Z150 Kameras
  • Panasonic LUMIX GH5
  • DJI RONIN S
  • Monitore (Shogun, Blackmagic Video Assist)
  • Lichtequipment (alles ausser Litepanels)
  • Slider Systeme
  • Sony FS5 Set MIK (NUR MIK und MUK BA mit Erlaubnis von Frau Hermann)
  • Sony FS5 Set MUK (nur nach FS5 Expertentraining WPMA)
  • Canon C 300 (nur SP FILM mit Erlaubnis von Herr Prof. Feldmann)

Einweisungen:

Ab sofort benötigt jeder Student den Kameraführerschein. Alle Studierende die ab dem WS 16/17 in das dritte oder fünfte Semester kommen und keinen Führerschein besitzen, MÜSSEN diesen nachholen. Nachholtermine gibt es bei Tobias Niedenzu.

Equipment kann nur geliehen werden wenn die ganze Gruppe eine Einweisung für das zu leihende Equipment hat. Einweisungen benötigt man für folgendes Equipment:

  • DSLR Kameras (Einweisung ab dem 3. Semester)
  • Lichtequipment (Einweisung ab dem 4. Semester)
  • DSLR Rigs (Einweisung ab dem 4. Semester)
  • SLIDER (Einweisung ab dem 4. Semester)
  • Panther Dolly (Einweisung ab dem 5. Semester – nur SP FILM)
  • Blackmagic Video Assist/Atomos Monitore  (Einweisung ab dem 4. Semester)
  • Sony FS5 + Shogung Flame (nur für MIK und MUK Bachelorarbeiten)
  • Panasonic Lumix Gh5 (Einweisung ab dem 4. Semester)
  • DJI RONIN S (Einweisung ab dem 4. Semester)

Die Einweisungen erfolgen in kleinen Gruppen. Bitte in die Listen, aushängend bei Tobias Niedenzu, eintragen.

Termine ab MUK 4 folgen für folgende Einweisungen:

Derzeit finden keine Einweisungen statt.

 

Reservierung Equipment:

Bitte die Reservierung per Mail.

Folgendes  ist anzugeben:

  • Name, Studiengang und Semester alle Gruppenteilnehmer
  • Equipment mit exakter Bezeichnung des zu entleihenden Gegenstandes, z.B. Sony NX-5 #1 oder Nikon D70 #7
  • Ausleihzeitraum, z.B. „Von Montag, 11.06.19 13:30 Uhr bis Mittwoch 13.06.19 13:00 Uhr“
  • Drehzeitraum, z.B. „Ein Drehtag am 12.06.19“
  • Projekt, Veranstaltung und Dozent, z.B. „Sparten TV, Dreh Erlangen, Prof. Feldmann“
  • Telefonnummer

Mails die nicht an die offizelle Verleihadresse gehen sondern an andere (z.B. Tobias Niedenzu) werden NICHT bearbeitet,NICHT weitergeleitet und NICHT beantwortet, sondern sofort gelöscht.

Aufruf des Kamera- bzw. Audiokalenders über den Quicklink >> Kamerakalender

Die Login-Daten gibt es in der Kameraeinweisung zum Studiumsbeginn.

Öffnungszeiten: Montag – Freitag
Rückgabe: Montag, Dienstag und Donnerstag 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Abholung: Montag, Dienstag und Donnerstag 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Alle Termine müssen vor der e-Mail Anfrage selbstständig auf Verfügbarkeit geprüft werden und nach der e-Mail Anfrage selbstständig im Online Kalender auf Richtigkeit & Vollständigkeit überprüft werden. Die normale Bearbeitungsdauer beträgt ca. 1 Tag. Eine Reservierung ist erst dann erfolgt, wenn sie im Kamerakalender auftaucht und somit bestätigt wurde. Die Reservierungen werden nach Eingangsdatum vergeben, davon wird nicht abgewichen.

Eine kommerzielle Nutzung der hochschuleignenen Geräte ist NICHT erlaubt.

Haftpflichtversicherung:
Wir empfehlen jedem MUK Studenten, eine Haftpflichtversicherung für den Umgang mit ausgeliehenem Equipment abzuschließen. Auch für Übungen mit Hochschulequipment während der Vorlesung empfiehlt sich eine Versicherung.
Ihr könnt euch alternativ auch über eure Eltern mitversichern lassen.

Bedingungen

  • Equipment wird für private Zwecke (alles was nicht mit der Erfüllung von Studienarbeiten an der HS Ansbach zu tun hat) generell nicht ausgegeben.
  • Bei Produktionen im Ausland ist mit der Anfrage eine Auslandshaftpflicht vorzulegen.
  • Die Weitergabe/Benutzung der Geräte durch Dritte ist nicht erlaubt bzw. bedarf der schriftlichen Erlaubnis durch die Hochschule.
  • Die ausgegebenen Geräte sind bei der Übernahme auf Funktion und sichtbare Auffälligkeiten zu prüfen.
  • Die Geräte sind pfleglich zu behandeln. Die Geräte dürfen ausschließlich zum bestimmungsgemäßen Gebrauch verwendet werden.
  • Der Student haftet für Schäden und Verlust. Dies gilt auch bei Diebstahl!  Nicht gemeldete Schäden gehen automatisch zu Lasten des Studenten.
  • Die alleinigen kommerziellen Nutzungsrechte liegen bei der Hochschule Ansbach.
  • Die digitalen Spiegelreflexkameras dürfen nicht für Timelapse Aufnahmen verwendet werden, um einen vorzeitigen Verschleiß entgegen zu wirken.
  • Werden die genannten Bedingungen nicht eingehalten oder ist das zurückgegebene Equipment beschädigt, behalten wir uns das Recht vor, den Studenten nach eigenem Ermessen für die Ausleihe zu sperren.
  • Mit eurer Unterschrift auf dem Leihschein erkennt ihr die Nutzungsbedingungen an.

Das bedeutet auch …
Schäden, die ihr bei der Rückgabe anzeigt oder verschweigt werden grundsätzlich zu euren Lasten ausgelegt und müssen von euch ersetzt werden. Notwendige Reparaturen erfolgen auf eure Rechnung. Wir empfehlen euch unbedingt den Abschluss einer Haftpflichtversicherung.

Verbrauchsmittel, wie z.B. Scheinwerferlampen, sind nur über uns zu beschaffen. Wenn ihr diese auf eigene Rechnung besorgt können wir maximal den Betrag erstatten, den die Hochschule bei ihren Handelspartnern bezahlt hätte.

Achtung: Bei Diebstahl haftet der Student! Mit eurer Unterschrift auf dem Materialausgabeschein erkennt Ihr die Leihbedingungen der Hochschule an. Diese besagen, dass ihr bei Diebstahl haftet. Eure Haftpflichtversicherung haftet bei Diebstahl zu 99% NICHT. Bitte fragt bei eurer Versicherung nach ob diese bei Diebstahl haften.