MoviEUnited – European Video Award

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Europäische Parlament und die Europäische Kommission schreiben in diesem Jahr zum ersten Mal den MoviEUnited – European Video Award aus.

Bis zum 31. Dezember 2021 laden wir alle interessierten Filmschaffenden, Profis & Amateure, kreativen Köpfe & Vlogger ein, unter www.movieunited.eu ein maximal 60 Sekunden langes Video zum Thema „How will EU shape your FUTURE?“ einzureichen. Den Gewinnern des MoviEUnited – European Video Award winkt ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 4.500,- Euro.

Neugierig geworden?

Für nähere Informationen zum European Video Award stehen Ihnen die Expertinnen und Experten von

bildschnitt TV
Ulrichsbergerstr. 17/E
94469 Deggendorf
Tel. (09 91)9 88 14 – 623
videoaward@movieunited.eu

gerne zur Verfügung.

Alle wichtigen Infos finden Sie auch unter www.movieunited.eu sowie unter www.facebook.com/MOVIEUNITED. Gerne senden wir Ihnen bei Interesse Plakate, Flyer oder Postkarten zur Auslage zu.

Wir freuen uns über viele kreative Beiträge und danken für Ihre Unterstützung beim ersten MoviEUnited – European Video Award.

Beste Grüße
Tobias Winkler


Das PDF für den Flyer (inkl. Teilnahmebedingungen): Flyer MOVIEUNITED

Infoveranstaltung Python Programmierwerkstatt (Orientierungsmodul MUK3)

Am Mittwoch, 6.10., 11:45 Uhr startet eigentlich das Orientierungsmodul  „Python Programmierwerkstatt“. Wir werden aber erst eine Woche später mit dem Programmieren loslegen.  Kein Problem, das holen wir wieder rein, denn Python lernt man sehr schnell und hat sogar noch Spaß dabei!

Für alle Interessierten und möglicherweise noch Unentschlossenen biete ich am 6.10. eine ZOOM-Infoveranstaltung mit F&A zu diesem Kurs an:

https://hs-ansbach-de.zoom.us/j/97172792657?pwd=ZjlkTXRiemN6VXVUU2dmT3VqdjYxUT09
Meeting-ID: 971 7279 2657    Kenncode: 949947

Die Lehrveranstaltung findet dann offiziell ab 13.10. im Wechsel in Präsenz und online per ZOOM statt. Die jeweiligen Termine werden im Kurs bzw. per Moodle bekannt gegeben.

Viele Grüße,

Helmut Roderus

WPM-Kurse der Drohnenakademie – Einladung zur Infoveranstaltung (ZOOM)

Zivile Drohnen und ihre vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten besitzen eine wachsende Bedeutung für die Wirtschaft: Die Nachfrage nach kommerziell genutzten Drohnen in Deutschland hat sich seit 2019 fast verdoppelt und erreicht bis Ende 2021 ein Volumen von ca. 960 Mio Euro. Prognosen gehen von einem weiterhin unverändert schnellen Wachstum aus. Vergleichbar sehen die Zahlen für den europäischen und den Weltmarkt aus (1). Diese rasante Entwicklung bringt neue, innovative Berufsbilder und berufliche Qualifikationen in den unterschiedlichsten Ausprägungen hervor. 

Die Hochschule Ansbach besitzt mit den Kursangeboten der Bayerischen Drohnenakademie ein Alleinstellungsmerkmal, das den Studierenden aller unserer Studiengänge zugute kommt. Darüber hinaus können wir seit diesem Jahr an der Hochschule auch die offizielle Prüfung zum „großen“ (professionellen) A2-Drohnenführerschein durchführen. Relevant sind die in unseren Kursen erworbenen Kompetenzen für alle Studienbereiche, ob es um technische Anwendungen von Drohnen bei der Inspektion, der Vermessung oder bei wissenschaftlichen Projekten geht, oder um die kreativen Nutzungsmöglichkeiten von Foto und Video, oder um Innvationsmanagement und die Integration von Drohnenanwendungen im Unternehmen.

Im Wintersemester 2021/22 bieten wir an:

UAV Grundlagen und Vertiefung (Prof. Roderus und das Team der Drohnenakademie)
Mittwoch, 16 Uhr – 19:15 Uhr, Retti-Campus RET013, Start am 13.10.2021
inkl. eintägigem Praxistraining mit Flugvor- und Nachbereitung sowie Flugübungen auf dem Campus Feuchtwangen
4 SWS / 5 ECTS/ Schriftliche Prüfung.

UAV Anwendungen: Foto/Video (Dipl.-Ing. FH Paul Eschbach)
Dienstag, 17:45 Uhr, Online bzw. Raum 92.2.22/23, Start am 5.10.2021
zusätzlich 4 Grundlagentermine jeweils Mittwoch, 16 Uhr – 19:15 Uhr, Retti-Campus RET013, Start am 13.10.2021
inkl. eintägigem Praxistraining mit Flugvor- und Nachbereitung sowie Flugübungen auf dem Campus Feuchtwangen
4 SWS / 5 ECTS / Prüfung: Praktische Projektarbeit.

Für das Sommersemester 2022 sind darüber hinaus folgende Kurse geplant:
UAV Anwendungen: Thermografie  sowie   UAV Anwendungen: Fotogrammetrie

Teilnehmer, die erfolgreich das Modul „UAV Grundlagen und Vertiefung“ sowie ein weiteres Modul „UAV Anwendungen …“ abgelegt haben, können sich für die Vorbereitung und Prüfung zum A2-Drohnenführerschein anmelden.

Neu ist, dass ab sofort alle Kurse 5 ECTS Umfang haben. Die Teilnehmerzahl der Wahlpflichtmodule ist begrenzt.

 

Einladung zur Infoveranstaltung (ZOOM)

Für alle Studierenden, die am Kursangebot der Drohnenakademie interessiert sind

Mittwoch, 6.10.2021, 16 Uhr
https://hs-ansbach-de.zoom.us/j/92012101864?pwd=MWJwOWRnWU1Bd09KN2pFYUpmOGJZUT09
Meeting-ID: 920 1210 1864  Kenncode: 641611
Durchführung: Prof. Dr. Roderus und das Team der Drohnenakademie)

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 
(1) Quelle: Dossier „Zivile Drohnen“ (statista.com), zuletzt abgerufen am 1.10.2021.

International Microfilm Festival, Kochi (India)

Greetings from Grafix!
Grafix, the pioneers in the field of campus film awards in Kerala (India) for the last 20 years.
It is an organization of dedicated cine-buffs and well known personalities from various fields of art. We have a history of having conducted film festivals as well as workshops on various issues.
We propose to organize a Micro Film Festival at the International level, from 3rd to 5th December, 2021 at Kochi, Kerala (India)
Micro films (duration below 5 minutes) which are a blend of thematic excellence and technical perfection will be the hallmark of the festival.
The festival is open to any independent or student filmmakers worldwide.
Let us request you to pass this information to all interested persons / students and make arrangements for their participation.
In order to send brochures and posters and make our future correspondence easier, kindly inform the name and the e-mail ID of the concerned person whom we are supposed to contact.

Your cooperation is earnestly solicited.
Yours sincerely,
Adv. M. Anilkumar
Hon. Mayor, Kochi
Chairman
IMFFK 2021

Biju Lazar
Executive Director
IMFFK 2021

 

Das Plakat des International Microfilm Festival

Stellenanzeige: Redakteur gesucht – NEWS5

Stellenanzeige für „Redakteur für tagesaktuelle Berichterstattung und TV-Produktion (m/w/d) in Nürnberg bei NEWS5“

Praktikumsausschreiben Hypnu

Praktikumsausschreiben Hypnu

Studierenden erhalten bei uns nicht nur die Möglichkeit, im Home-Office wertvolle Berufserfahrung zu sammeln, sondern bekommen auch volle Verantwortung über eigene Projekte im Bereich Mediendesign, Webdesign, Animation und Social Media-Management. So können sie die im Studium erlernten Inhalte praktisch anwenden, erste Berufserfahrung sammeln und sich ein Portfolio für den Berufseinstieg aufbauen.

Wir sind ein schnell-wachsendes Startup in der Mental-Health Branche und haben eine App entwickelt, mit der Menschen besser einschlafen und sorgenfreier leben können. Wir haben bereits mehrere tausend Nutzer und expandieren derzeit in die USA.

Mit freundlichen Grüßen,

Paul Birner
Paul.birner@hypnu.de
Assistenz der Geschäftsführung
https://hypnu.de/

VIDEODOX Förderpreis 2021

VIDEODOX Förderpreis 2021
München, Galerie der Künstler
13. bis 24. Oktober 2021
Call for Entry – Filmeinreichung bis 31. Juli 2021
VIDEODOX vergibt zum 4. Mal den VIDEODOX Förderpreis für Videokunst aus Bayern
 

Vom 13. bis 24. Oktober 2021 steht die Galerie der Künstler in der Münchner Maximilianstraße wieder ganz im Zeichen der Videokunst. In Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler München und Oberbayern e.V. (BBK e.V.) und mit Unterstützung des Kulturreferats München, Abteilung Bildende Kunst, präsentiert VIDEODOX zum vierten Mal Videokunst aus Bayern.

Die in der Ausstellung gezeigten Werke sind für den VIDEODOX Förderpreis in Höhe von 1000 € nominiert. Preisstifter ist Peider Defilla (B.O.A. VideoFilmkunst). Der VIDEODOX Förderpreis dient der Förderung von Videokunst und ist kein Nachwuchspreis.


Wer kann einreichen?
VIDEODOX ruft alle bildenden Künstler*innen aus Bayern zur Einreichung auf.

Es ist nicht notwendig, dass Ihr derzeit in Bayern lebt, Ihr solltet aber in der Vergangenheit Euren Arbeits- oder Lebensmittelpunkt in Bayern gehabt haben (z.B. Kindheit, Ausbildung, längerer Aufenthalt). Auch Werke, die in Bayern lediglich entstanden sind (Produktions- oder Drehort), können eingereicht werden.

Für die Ausstellung bewerben können sich bildende Künstler*innen, Kollektive sowie Galerien, Hochschulen und andere Institutionen.

 

Was kann eingereicht werden?
Videokunst, für den Kunstraum konzipierte Filme und Videokunst-Installationen aus den letzten drei Produktionsjahren (2019-2021).

Möglich sind Single- und Mehr-Kanal-Arbeiten, Installationen und – außer Konkurrenz – Videoperformances.

Die Arbeiten können bereits an einem beliebigen Ort oder online gezeigt worden sein.


Bitte schickt Eure Einreichung bis 31. Juli 2021 an
videodox@underdox-festival.de

Rückfragen zur Einreichung bei Dunja Bialas, Mobil 0179 / 28 40 279


Einreichungsmaterial:
Vollständig ausgefülltes Formblatt.

Zum Formblatt der Einreichung [Word-Dokument]
Formblatt bitte speichern wie folgt: VX_16_name

Zusendung per Mail.

 

Was wird ausgewählt?
Die Auswahl konzentriert sich auf Werke, die sich auf künstlerische Weise mit dem Bewegtbild befassen. Gefilmte Dokumentationen von Performances müssen so umgesetzt sein, dass sich eine filmische Gestaltung zeigt.

Ausgewählt werden bis zu 15 Arbeiten.

Die Ausstellungskonzeption inklusive Aufteilung der Arbeiten auf die Räume der Galerie wird vom VIDEODOX-Kuratorium entworfen. Wir versuchen, die Wünsche der Künstler*innen zu berücksichtigen. Bitte denkt aber daran, dass VIDEODOX eine Gruppenausstellung ist. Individuelle Wünsche müssen daher gegebenenfalls hinter dem Allgemeininteresse zurücktreten.


Was bietet VIDEODOX den Künstler*innen?
Alle zum VIDEODOX Förderpreis nominierten Arbeiten erhalten im UNDERDOX-Festival-Katalog eine Seite mit Abbildung (S/W), Kurzbeschreibung der Arbeit und Vita der Künstler*innen und außerdem auf der Website www.underdox-festival.de.

Der BBK e.V. zahlt den teilnehmenden Künstler*innen ein Honorar von 130 €. Für die Woche vom 07.-13.10.2021 erhalten die teilnehmenden Künstler*innen zudem einen Festival-Pass für das internationale UNDERDOX-Filmprogramm mit freiem Eintritt zu allen Veranstaltungen.


Was ist im Corona-Jahr 2021 zu wissen?
Eine reine Online-Präsentation kam für uns konzeptionell nicht in Frage. So konnte erst spät, mit einer günstigen Perspektive für eine im Herbst vor Ort erlebbare Ausstellung, eine Entscheidung fallen. Wir haben uns nun dazu entschlossen, VIDEODOX auch 2021 auszuschreiben und durchzuführen. Bitte habt Verständnis, wenn Euch aus der gegenwärtigen Situation mehr Unterstützung abverlangt wird. Eigene Präsentationstechnik ist erwünscht und hochwillkommen – gerne nach Abgleich mit in der Galerie bereits vorhandenen Geräten.  Auch wenn wir für Euch einige hochwertige technische Geräte bereithalten, ist unser Maschinenpark jedoch begrenzt.

Alle mitgebrachten Geräte sind zum Zeitwert mitversichert, aber ohne Allgefahrendeckung. Und – alle ahnen es, wir sagen es trotzdem: Hygieneauflagen vor Ort wird es wohl auch im Oktober geben.

Falls wider Erwarten eine Begehung der Ausstellung vor Ort nicht stattfinden kann, weil es die Infektionslage nicht erlaubt, wird die Ausstellung abgesagt bzw. nach Möglichkeit in Absprache mit dem BBK e.V. auf ein späteres Datum verschoben. Eine Online-Präsentation von VIDEODOX wird aus konzeptionellen Gründen nicht erfolgen.

Wir ziehen jedoch in Erwägung, den Preis unabhängig von der physischen Austragung der Ausstellung zu vergeben. Dies wird sich in Absprache mit dem Preisstifter jedoch erst entscheiden, falls sich diese ungünstige Situation tatsächlich ergibt.


Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen!


Dunja Bialas, Matthias von Tesmar

Die VIDEODOX-Leitung

underdox-festival.de/blog
www.bbk-muc-obb.de