Informationen für Ihre Studierenden/Alumni – Studienangebot Technical Directing am Animationsinstitut der Filmakademie

>> Studium_TechnicalDirecting_Animationsinstitut <<

 

Eröffne für Filme und Games neue technische Horizonte. Das Animationsinstitut der Filmakademie bildet dich in einem Diplomaufbaustudiengang umfassend in Technical Directing aus. Als technical director bist du in der Film- und Gamesbranche die Schnittstelle zwischen Kunst und Technologie. Du setzt Animations- und VFX-Projekte um, forschst an neuen Softwarelösungen und bekommst den Freiraum, mit anderen Studierenden der Filmakademie vielseitig zu experimentieren. Dich betreuen hochqualifizierte Lehrende und du triffst schon während des Studiums wichtige nationale und internationale Player der Branche. Nach dem Studium kannst du als Teil eines Kreativteams die technische Verantwortung bei großen Film- und Gameproduktionen übernehmen.

 

Das Animationsinstitut gilt weltweit als eine der renommiertesten Filmhochschulen in den Bereichen Animation, Visual Effects, Technical Directing, Animation/Effects Producing und Interaktive Medien. Bereits mehrfach wurden Arbeiten der Studierenden mit den Studenten Oscars oder dem Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet. Alumni des Animationsinstituts sind bei großen internationalen Filmstudios und Spieleentwicklern in wichtigen Positionen tätig.

 

 

Bewirb dich bis zum 15. Mai 2020

 

Noch Fragen? Kontaktier uns:

study@animationsinstitut.de

07141/969 828 16

 

Weiterführende Informationen:

Studienvertiefung Technical Directing: https://animationsinstitut.de/de/studium/animation/technical-directing/informationen/

Infos zur Bewerbung: https://animationsinstitut.de/de/studium/bewerbung/informationen-zum-prozedere/bewerbung/

Broschüre Animationsinstitut: https://animationsinstitut.de/fileadmin/user_upload/Studium/Bewerbung/Studium_Animationsinstitut_Deutsch.pdf

 

www.animationsinstitut.de

 

Medienzentrum Parabol: Kurzfilmprojekt

Liebe Studierende,

das Medienzentrum Parabol und weitere Partner starten ein neues Medienprojekt. Das Projekt beschäftigt sich vor allem mit der Frage wie wir als Gemeinschaft zusammenleben wollen und welche Herausforderungen dabei entstehen können.
Hierfür sollen kurze Filme (3-10 Min) erstellt werden, die im Februar 2020 in Berlin präsentiert werden und zukünftig für die politische Bildungsarbeit auf einer Plattform im Internet zur Verfügung gestellt werden.

Für mehr Informationen bitte auf den Flyer klicken.

Cinema 4D R20 in 92.2.17 nun wieder verfügbar!

Liebe Studierende,

im IT-Pool 92.2.17 steht euch nun Cinema 4D wieder zur Verfügung.
Bitte achtet darauf die Version R20 zu starten (Start -> Maxon -> Cinema 4D R20),
da die ebenfalls installierte R21 auf den Rechnern im 17er nicht korrekt funktioniert.

Nutzung Leihnotebooks

Kurze Info:

Es gibt für Studierende aus vis 10 Lenovo Notebooks mit einfacher Hardwareausstattung, für muk 1 Gaming Notebook.

Auf allen Leihnotebooks steht euch nur ein Standard / User Account zur Verfügung, das heißt ihr könnt keine zusätzliche Software installieren.

Cinema 4D und die Programme aus der Adobe CC sind vorinstalliert.

Um Cinema zu nutzen müsst ihr euch ne educational Lizenz holen und beim Start von C4D eure Zugangsdaten eingeben.

Um die Adobe Programme zu starten müsst ihr euch im WLAN der Hochschule befinden (‚HRZ secure‘) und dann eure Adobe Login Daten eingeben.

Außerdem installiert ist von Jetbrains die Python Community Edition.

Wenn ihr euch ein Notebook ausleihen wollt bitte unbedingt per E-Mail anfragen.

MUK Orientierungsmodule Grafik (Animation und Motion Graphics)

Beitritt in die Orientierungsmodule Grafik (Animation und Motion Graphics) ist ab sofort in Moodle möglich. Jeweils max. 25 Plätze.

Änderung Cinema R21

Achtung, neue Verschlimmbesserung bei Cinema R21!
Beim Start der R21 ist es jetzt erforderlich, die richtige Lizenzierung zu wählen.

Und zwar zuerst den Typ „License Server“ und dann im Feld als Namen den muk112.
Das kommt davon, wenn man nen ehemaligen Adobe Menschen zum neuen CEO von Maxon macht 😈

Crew für Filmprojekt gesucht !

Es handelt sich um eine fränkische Krimikomödie, welche auf einer wahren Geschichte basiert und eine Laufzeit von 45 Minuten haben wird. Drehen werden wir in Erlangen, Forchheim, Lauf an der Pegnitz und in der fränkischen Schweiz. Wir konnten bereits fränkische Schauspieler wie unter anderem Gilbert von Sohlern und Andreas Leopold Schadt für unser Projekt gewinnen.

Informationen zu unserem Projekt finden Sie unter https://todsicher-derfilm.de/

 

 

Jobangebot: Social Media Spot für ein StartUp aus Nürnberg

Hallo,

ein StartUp sucht für seinen Launch im Oktober ein kleines engagiertes Team welches bis Mitte September noch einen Social Media Spot produziert, grobes Ideenkonzept ist schon vorhanden. Bezahlung gibt es auch 😉

Nähere Infos bei mir per Mail…