Wettbewerb Werkstatt der jungen Filmszene

Liebe Werkstatt-Freund*innen,

ihr hattet 2020 richtig viele Filme für die Werkstatt eingereicht und/oder habt an der Werkstatt teilgenommen.
Darüber hatten wir uns sehr gefreut.

Ab sofort könnt ihr wieder einreichen (bis 01. Februar 2022):
https://www.filmfestivals4u.net/einreichung.php?id=2

Über zahlreiche Einreichungen freuen wir uns.

Herzliche Grüße
Philipp
und das Werkstatt-Team

Werksstudentenstelle Post Production bei Agile Lions

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Unternehmen -die agile Lions- bietet eine Werksstudentenstelle im Bereich Post Production, Design, Branding an.
Wir sind ein neu gegründetes Unternehmen welches im Bereich Consulting sowie dem Online Learning tätig ist. Die Stelle wird nicht Standort gebunden sein.

Viele Grüße
Alina Wöhrle
alina.woehrle@agilelions.de

Werkstudent Social Media Management in Teilzeit (m/w/d) bei Hetzner

Werkstudent Social Media Management in Teilzeit (m/w/d) bei Hetzner gesucht.

Link zum Stellenangebot: https://career.hetzner.com/Werkstudent-Social-Media-Management-in-Teilzeit-mwd-de-j285.html

nordbayern sucht Werkstudent*innen und freien Mitarbeiter*innen

nordbayern sucht Werkstudent*innen und freien Mitarbeiter*innen.

 

Hier der Aushang zur Suche nach Werkstudent*innen: nordbayern_Aushang_Werkstudent*innen

Hier der Aushang zur Suche nach freien Mitarbeiter*innen: nordbayern_Aushang_Freie_Mitarbeiter*innen

Werkvertrag – Mundartliche Ortsnamenerfassung in Ober- und Mittelfranken

Seit Dezember 2020 läuft ein Kooperationsprojekt der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Verbands für Orts- und Flurnamenforschung zur „Erfassung der mundartlichen Form der (bislang noch nicht erfassten) Ortsnamen in Bayern“, das vom Heimatministerium finanziert wird (https://kbl.badw.de/kbl-digital/mundartliche-ortsnamen.html).

Ziel des Projekts ist es, dass Tonaufnahmen der mundartlichen Aussprache aller amtlichen und nicht amtlichen Siedlungsnamen sowie der auf- und abgegangenen Siedlungen entstehen, die auf einer Karte online abrufbar und abspielbar publiziert werden sollen. Hierzu benötigen wir vor allem in Ober- und Mittelfranken Personen, die diese Aufnahmen erstellen – sogenannte Exploratoren -, Personen, die die Aufnahmen schneiden und transkribieren, also in eine Lautschrift übertragen.

Wir gehen arbeitsteilig vor, sodass nicht eine Person alle diese Arbeitsschritte machen muss, sondern beispielsweise nur Aufnahmen macht oder nur schneidet. Es ist auch nicht vorausgesetzt, dass Mitwirkende eine bestimmte Ausbildung haben – jede und jeder soll mitmachen können.

Gestellt werden von uns die Aufnahmegeräte, topographische Karten und die Ortslisten mit allen zu erhebenden Namen. Außerdem wird es eine Schulung geben, bei der die Arbeitsschritte erklärt werden. Ebenso erhalten Mitwirkende Handreichungen, die alle Details enthalten. Die Honorare und Fahrtkosten werden über Werkverträge abgerechnet (s. Ausschreibung im Anhang).

Auf der anderen Seite des Mikrophons benötigen wir auch sogenannte Gewährspersonen, also Mundartsprecherinnen und Mundartsprecher, die den Dialekt ihrer Region beherrschen.

Wie wir vorgehen, sieht man gut in einem BR-Beitrag, der im Juli ausgestrahlt wurde: https://www.br.de/mediathek/video/wer-kennt-noch-gsuigsham-rettung-alter-ortsnamen-av:60f3631898070b00078be6d8

Flyer des Projekts: Projektflyer_MundartlicheOrtsnamenerfassung_102021
Ausschreibung Werkvertrag: Ausschreibung_Werkvertrag_MundartlicheOrtsnamenerfassung_102021

MoviEUnited – European Video Award

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Europäische Parlament und die Europäische Kommission schreiben in diesem Jahr zum ersten Mal den MoviEUnited – European Video Award aus.

Bis zum 31. Dezember 2021 laden wir alle interessierten Filmschaffenden, Profis & Amateure, kreativen Köpfe & Vlogger ein, unter www.movieunited.eu ein maximal 60 Sekunden langes Video zum Thema „How will EU shape your FUTURE?“ einzureichen. Den Gewinnern des MoviEUnited – European Video Award winkt ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 4.500,- Euro.

Neugierig geworden?

Für nähere Informationen zum European Video Award stehen Ihnen die Expertinnen und Experten von

bildschnitt TV
Ulrichsbergerstr. 17/E
94469 Deggendorf
Tel. (09 91)9 88 14 – 623
videoaward@movieunited.eu

gerne zur Verfügung.

Alle wichtigen Infos finden Sie auch unter www.movieunited.eu sowie unter www.facebook.com/MOVIEUNITED. Gerne senden wir Ihnen bei Interesse Plakate, Flyer oder Postkarten zur Auslage zu.

Wir freuen uns über viele kreative Beiträge und danken für Ihre Unterstützung beim ersten MoviEUnited – European Video Award.

Beste Grüße
Tobias Winkler


Das PDF für den Flyer (inkl. Teilnahmebedingungen): Flyer MOVIEUNITED

Infoveranstaltung Python Programmierwerkstatt (Orientierungsmodul MUK3)

Am Mittwoch, 6.10., 11:45 Uhr startet eigentlich das Orientierungsmodul  „Python Programmierwerkstatt“. Wir werden aber erst eine Woche später mit dem Programmieren loslegen.  Kein Problem, das holen wir wieder rein, denn Python lernt man sehr schnell und hat sogar noch Spaß dabei!

Für alle Interessierten und möglicherweise noch Unentschlossenen biete ich am 6.10. eine ZOOM-Infoveranstaltung mit F&A zu diesem Kurs an:

https://hs-ansbach-de.zoom.us/j/97172792657?pwd=ZjlkTXRiemN6VXVUU2dmT3VqdjYxUT09
Meeting-ID: 971 7279 2657    Kenncode: 949947

Die Lehrveranstaltung findet dann offiziell ab 13.10. im Wechsel in Präsenz und online per ZOOM statt. Die jeweiligen Termine werden im Kurs bzw. per Moodle bekannt gegeben.

Viele Grüße,

Helmut Roderus

WPM-Kurse der Drohnenakademie – Einladung zur Infoveranstaltung (ZOOM)

Zivile Drohnen und ihre vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten besitzen eine wachsende Bedeutung für die Wirtschaft: Die Nachfrage nach kommerziell genutzten Drohnen in Deutschland hat sich seit 2019 fast verdoppelt und erreicht bis Ende 2021 ein Volumen von ca. 960 Mio Euro. Prognosen gehen von einem weiterhin unverändert schnellen Wachstum aus. Vergleichbar sehen die Zahlen für den europäischen und den Weltmarkt aus (1). Diese rasante Entwicklung bringt neue, innovative Berufsbilder und berufliche Qualifikationen in den unterschiedlichsten Ausprägungen hervor. 

Die Hochschule Ansbach besitzt mit den Kursangeboten der Bayerischen Drohnenakademie ein Alleinstellungsmerkmal, das den Studierenden aller unserer Studiengänge zugute kommt. Darüber hinaus können wir seit diesem Jahr an der Hochschule auch die offizielle Prüfung zum „großen“ (professionellen) A2-Drohnenführerschein durchführen. Relevant sind die in unseren Kursen erworbenen Kompetenzen für alle Studienbereiche, ob es um technische Anwendungen von Drohnen bei der Inspektion, der Vermessung oder bei wissenschaftlichen Projekten geht, oder um die kreativen Nutzungsmöglichkeiten von Foto und Video, oder um Innvationsmanagement und die Integration von Drohnenanwendungen im Unternehmen.

Im Wintersemester 2021/22 bieten wir an:

UAV Grundlagen und Vertiefung (Prof. Roderus und das Team der Drohnenakademie)
Mittwoch, 16 Uhr – 19:15 Uhr, Retti-Campus RET013, Start am 13.10.2021
inkl. eintägigem Praxistraining mit Flugvor- und Nachbereitung sowie Flugübungen auf dem Campus Feuchtwangen
4 SWS / 5 ECTS/ Schriftliche Prüfung.

UAV Anwendungen: Foto/Video (Dipl.-Ing. FH Paul Eschbach)
Dienstag, 17:45 Uhr, Online bzw. Raum 92.2.22/23, Start am 5.10.2021
zusätzlich 4 Grundlagentermine jeweils Mittwoch, 16 Uhr – 19:15 Uhr, Retti-Campus RET013, Start am 13.10.2021
inkl. eintägigem Praxistraining mit Flugvor- und Nachbereitung sowie Flugübungen auf dem Campus Feuchtwangen
4 SWS / 5 ECTS / Prüfung: Praktische Projektarbeit.

Für das Sommersemester 2022 sind darüber hinaus folgende Kurse geplant:
UAV Anwendungen: Thermografie  sowie   UAV Anwendungen: Fotogrammetrie

Teilnehmer, die erfolgreich das Modul „UAV Grundlagen und Vertiefung“ sowie ein weiteres Modul „UAV Anwendungen …“ abgelegt haben, können sich für die Vorbereitung und Prüfung zum A2-Drohnenführerschein anmelden.

Neu ist, dass ab sofort alle Kurse 5 ECTS Umfang haben. Die Teilnehmerzahl der Wahlpflichtmodule ist begrenzt.

 

Einladung zur Infoveranstaltung (ZOOM)

Für alle Studierenden, die am Kursangebot der Drohnenakademie interessiert sind

Mittwoch, 6.10.2021, 16 Uhr
https://hs-ansbach-de.zoom.us/j/92012101864?pwd=MWJwOWRnWU1Bd09KN2pFYUpmOGJZUT09
Meeting-ID: 920 1210 1864  Kenncode: 641611
Durchführung: Prof. Dr. Roderus und das Team der Drohnenakademie)

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 
(1) Quelle: Dossier „Zivile Drohnen“ (statista.com), zuletzt abgerufen am 1.10.2021.