Nutzung Leihnotebooks

Kurze Info:

Es gibt für Studierende aus vis 10 Lenovo Notebooks mit einfacher Hardwareausstattung, für muk 1 Gaming Notebook.

Auf allen Leihnotebooks steht euch nur ein Standard / User Account zur Verfügung, das heißt ihr könnt keine zusätzliche Software installieren.

Cinema 4D und die Programme aus der Adobe CC sind vorinstalliert.

Um Cinema zu nutzen müsst ihr euch ne educational Lizenz holen und beim Start von C4D eure Zugangsdaten eingeben.

Um die Adobe Programme zu starten müsst ihr euch im WLAN der Hochschule befinden (‚HRZ secure‘) und dann eure Adobe Login Daten eingeben.

Außerdem installiert ist von Jetbrains die Python Community Edition.

Wenn ihr euch ein Notebook ausleihen wollt bitte unbedingt per E-Mail anfragen.

MUK Orientierungsmodule Grafik (Animation und Motion Graphics)

Beitritt in die Orientierungsmodule Grafik (Animation und Motion Graphics) ist ab sofort in Moodle möglich. Jeweils max. 25 Plätze.

Änderung Cinema R21

Achtung, neue Verschlimmbesserung bei Cinema R21!
Beim Start der R21 ist es jetzt erforderlich, die richtige Lizenzierung zu wählen.

Und zwar zuerst den Typ „License Server“ und dann im Feld als Namen den muk112.
Das kommt davon, wenn man nen ehemaligen Adobe Menschen zum neuen CEO von Maxon macht 😈

Crew für Filmprojekt gesucht !

Es handelt sich um eine fränkische Krimikomödie, welche auf einer wahren Geschichte basiert und eine Laufzeit von 45 Minuten haben wird. Drehen werden wir in Erlangen, Forchheim, Lauf an der Pegnitz und in der fränkischen Schweiz. Wir konnten bereits fränkische Schauspieler wie unter anderem Gilbert von Sohlern und Andreas Leopold Schadt für unser Projekt gewinnen.

Informationen zu unserem Projekt finden Sie unter https://todsicher-derfilm.de/

 

 

Jobangebot: Social Media Spot für ein StartUp aus Nürnberg

Hallo,

ein StartUp sucht für seinen Launch im Oktober ein kleines engagiertes Team welches bis Mitte September noch einen Social Media Spot produziert, grobes Ideenkonzept ist schon vorhanden. Bezahlung gibt es auch 😉

Nähere Infos bei mir per Mail…

Studienkompensationsmittel MUK – SoSe19

Studierende können bei der Ausgabe der Studienkompensationsmittel aus dem Topf TG96 mitentscheiden.
Diese Gelder sind studiengangsabhängig und werden einmal pro Semester freigegeben.
Primär ist dieses Geld zur Verbesserung der Lehre bestimmt; zum Beispiel für neues Equipment für den Verleih (Beispiele aus der Vergangenheit: Ronin S, GH5, Zoom F8), neue Software (Nuke-Lizenz), neue Hardware (SSDs für den Hotroom) aber auch Lehraufträge oder Exkursionen können davon finanziert werden.
Dieses Formular hat das Ziel der Studierendenvertretung einen besseren und faireren Überblick über die Bedürfnisse der Studierenden zu geben.

Hier geht es zum Formular

28. Kitaso-Kurzfilmabend

[ki’ta:so]-Kurzfilmabend

Wir bringen euren Kurzfilm für einen Abend auf die Filmleinwand.
Wir möchten euch recht herzlich zum 28. [ki’ta:so]-Kurzfilmabend einladen. Ihr wolltet schon immer euren Kurzfilm vor einem Publikum zeigen? Beim [ki’ta:so]-Kurzfilmabend habt ihr die Chance dazu!

Wo? In den Lammlichtspielen in Erlangen
Wann? 08.07.2019

In Form eines lockeren Wettbewerbs kommen die Filmschaffenden in einen Dialog mit dem Publikum und erhalten somit ein ehrliches Feedback. Der Gewinner wird darüber hinaus mit einem tollen Preis ausgezeichnet.

Wir haben euer Interesse geweckt und ihr würdet gerne euren Film einschicken? Dann müsst ihr nur diese Voraussetzungen erfüllen:
– der Kurzfilm ist nicht länger als 30 Minuten
– die Filmemachersind am 08.07.2019 anwesend
– Einsendeschluss ist am 24.06.2019

Interesse? Dann meldet euch bei uns über Mail (kontakt.kitaso@gmail.com) oder über Facebook. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

 

 

 

Kitaso Ausschreibung SS19

Anmeldeformular Kitaso_SS19

Aktualisierungen Tonstudios/Hotroom

Liebe Benutzer des Hotrooms und der Tonstudios,

es gibt wieder ein paar Aktualisierungen und Neuigkeiten (April 2019):

 

92.2.40/Hotroom:

 

  • Es ist nun auf jedem Rechner „Melodyne 4 essential“ installiert
    Hinweis: In Ableton Live erscheint nur die AU Version von Melodyne
  • Es ist nun auf jedem Rechner die DAW „Reaper“ installiert, es ist die Testversion die vollständig funktioniert und zum kennenlernen des Programms vorläufig ausreicht
  • Es befindet sich nun das „ATK for Reaper“ http://www.ambisonictoolkit.net auf den Rechnern, dies sind speziell auf Reaper abgestimmte Ambisonic JSFX Plug-Ins
  • Es befindet sich nun die Ambisonic „IEM Plug-In Suite“ (VST) https://plugins.iem.at auf den Rechnern. (Dank an Robert Krämer für den Tipp.)
  • Das Meldaproduction Plug-In Bundle „MFreeFXBundle“ wurde auf 12.11 aktualisiert
  • Es sind nun die Native Instruments Plug-Ins „Solid Bus Comp“,„Solid Dynamics“ und„Transient Master“ installiert
  • Neu ist auch das Native Instruments Reaktor Ensemble „Prism“ mit additiver und physical modeling Synthese
  • Das Open Source Programm „Sonic Pi“ (eine benutzerfreundliche Version von „Super Collider) wurde installiert. (Dank an Robert Krämer für den Tipp.)
  • Das Open Source Progamm „VCV Racks“, ein Modularsynthesizer und vielen zusätzlich installierten Modulen würde installiert
  • Auf dem Desktop befindet sich die Verlinkung „audio“, das ist unser Netzwerkplatz für den Datenaustausch zwischen den Hotroom Rechnern und der Regien, der alte, und mittlerweile sehr unzuverlässige G5 Server geht damit in den Ruhestand (Vielen Dank an Lab. Ing. Jonas Gall)
  • Weitere Netzstromanschlüsse auf den Tischen wurden aufgestellt
  • Die Ohrenpolster der Kopfhörer wurden ersetzt
  • Die Zeitschaltuhr für das automatische Ausschalten des Lichts ist nun ausgeschaltet, das bedeutet aber dass das mittlere Lichtband nun manuell ausgeschaltet werden muss
  • Die Klimaanlage wurde repariert und sollte das Arbeiten im Sommer hoffentlich erträglich machen

 

Kleine Regie:

  • Es wurde die DAW „Reaper“installiert und lizensiert
  • Es befindet sich nun das „ATK for Reaper“ http://www.ambisonictoolkit.net auf den Rechner, speziell auf Reaper abgestimmte Ambisonic JSFX Plug-Ins
  • Es befindet sich nun die Ambisonic „IEM Plug-In Suite“ (VST) https://plugins.iem.at auf den Rechnern (Dank an Robert Krämer für den Tipp.)
  • Izotope RX5 Advanced wurde auf „RX7 Advanced“aktualisiert
  • Das Meldaproduction Plug-In Bundle „MFreeFXBundle“ wurde auf 12.11 aktualisiert
  • Es ist nun „Melodyne 4 Editor“ installiert
    Hinweis: In Ableton Live erscheint nur die AU Version von Melodyne
  • Audio Ease „Altiverb 7 Standard“wurde installiert
  • Audio Ease „Speakerphone 2“ wurde installiert
  • Waves Bundle „Horizon“mit 75 Plug-Ins wurde installiert
  • Ein „Merkblatt für die Audioaufnahmen in der kleinen Regie“ wurde in der Regie und dem Aufnahmeraum aufgehängt, dieses beschreibt die Steckung des Steckfeldes und den Signalfluss
    (Audio und Video).
  • Die Firmware des Blu-Ray Players wurde aktualisiert
  • Es befinden sich nun zwei TFT Bildschirme nebeneinander

 

Aufnahmeraum/Studio:

  • Ein Personal Monitoring System von Behringer wurde installiert, es können nun fünf Personen ihre individuelle Kopfhörermischung erstellen
    – 5x Powerplay P16-M Personal Mixer
    – Powerplay P16-I Module
    – Powerplay P16D Ultranet
    – Das P16-I Module wird über die ADAT Ausgänge der Interfaces 192 I/O #2 und 192 I/O #3 angesteuert
  • Beim Schlagzeug wurde alle schon sehr mitgenommenen Felle ersetzt (Vielen Dank an unsere studentische Hilfskraft Philipp Horänder)
  • Es wurde eine re-amping Box „Palmer DACCAPO“ angeschafft um Aufnahmen aus dem Zwischenraum zu erleichtern

 

Große Regie:

  • Das Betriebssystem wurde von 10.6 auf 10.13 (High Sierra) aktualisiert!!!
  • Das Betriebsystem wurde mit einer PCIe Adapterkarte auf einer SSD Festplatte (512GB) installiert (schneller als intern, erscheint nun als „externe“ Festplatte)
  • Eine neue SSD Platte (1TB) „Data“wurde mit einer schnellen PCIe Adapterkarte installiert (erscheint ebenso als externe Festplatte)
  • Der zweite Bildschirm ist nun auch ein 24“ Bildschirm
  • Das „Digidesign MIDI I/O“Interface wurde wegen Kompatibilitätsproblemen durch ein „MOTU MIDI Express 128“
  • Avid ProTools HD10 wurde auf „ProTools 2018 Ultimate“ aktualisiert
  • „Ableton Live 9 Suite“ wurde installiert
  • Es wurde die DAW „Reaper“ installiert und lizensiert
  • „Max 7“ wurde installiert
  • Waves Bundle „Horizon“ mit 75 Plug-Ins wurde installiert
  • Audio Ease wurde auf „Altiverb 7XL“ aktualisiert
  • Izotope „RX7 Standard“ wurde installiert
  • Es ist nun „Melodyne 4 Editor“ installiert
  • Das Meldaproduction Plug-In Bundle „MFreeFXBundle“ wurde installiert
  • Es befindet sich nun das „ATK for Reaper“ http://www.ambisonictoolkit.net auf den Rechner, speziell auf Reaper abgestimmte Ambisonic JSFX Plug-Ins
  • Es befindet sich nun die Ambisonic „IEM Plug-In Suite“ (VST) https://plugins.iem.at auf den Rechnern (Dank an Robert Krämer für den Tipp.)
  • Es sind nun die Native Instruments Plug-Ins „Solid Bus Comp“, „Solid Dynamics“ und„Transient Master“ installiert
  • Die Firmware des Blu-Ray Players wurde aktualisiert
  • Die Verkabelung des rechten Racks in der Regie wurde neu geordnet und der Symmetrie Verstärker wurde beschriftet und neu kalibriert
  • Probleme: Die Mojo Video Out Karte für den Vorschau Fernseher ist nicht mehr kompatibel, sie sollte gegen eine noch zu findende Video Hardware Karte ausgetauscht werden.

 

Aktualisierung des Audiolabors 92.2.40

Liebe Benutzer des Audiolabors 92.2.40 (a.k.a. Hotroom),

wie viele sicherlich schon bemerkt haben, wurden im Hotroom die Rechner aktualisiert, hier eine Auflistung über die Veränderungen:

  • Es sind nun 500GB SSD Festplatten eingebaut. Eine 300GB Systempartition und eine 200GB „Data“, die als Projektspeicherplatz zur Verfügung steht.
  • Es wurde auf macOS High Sierra 10.13.6 aktualisiert
  • Der Apple G5 Server meldet sich automatisch mit Laufwerk „Projects1“ auf dem Schreibtisch an
    -> hier können Daten an die Hotroom/Regie Rechner verteilt werden
    -> die schon vorhandenen Ordner sind unveränderbar, neu erstellte sind von jedem veränderbar/löschbar
  • USB3 Verlängerungen verhindern das rumreißen am MacMini
  • Desktop Hintergrund mit Informationen, wird je nach Bedarf erneuert

Folgende Programme wurden installiert:

  • ProTools 2018.3 (Vertrag wurde nicht verlängert, also für uns erstmal finale Version)
  • Avid Air FX Bundle
  • Ableton Live Suite 9.7.7 mit ca. 35GB Ableton Packs (Update auf 10 ist momentan nicht geplant)
  • Apple Garage Band + Complete Collection
  • NI Komplete 9
  • Cycling`74 Max 7.3.5, einige Zusatzexternals (Update auf Max 8 ist nicht geplant)
  • Unity 3D
  • Audacity 2.2.2
  • PD 0.49
  • Arduino 1.8.6
  • Maxuino
  • VLC Player 3.0.4
  • leapmotion 2.3.1
  • Osculator
  • Libre Office 6.0.6
  • Meldaproduction Free Bundle 12.09 (Audioeffekte)
  • TBPro Audio dpMeter III (freeware metering plug-in)
  • Firefox Browser
  • Google ChromeBrowser
  • Python 3.7
  • Fritzing
  • Microsoft Visual C++ 2015
  • AVF batch converter (Filme konvertieren)
  • Soundflower (Rechnerinternes Audio Routing)

Probleme:

  • ProTools bleibt selten beim Starten hängen (ProTools Problem, kann ich nicht fixen)
    -> man muss es dann „killen“ (cmd+alt+esc und ProTools beenden) und erneut starten, ansonsten startet ProTools nun in wenigen  Sekunden

Sonstiges:

  • Der Desktop ist gesperrt, Screenshots wurden deswegen in den „1_Screenshots“ Ordner in der Partition „Data“ umgeleitet
  • Das Dock wird über ein Profile hergestellt und ist nicht veränderbar
  • Der Downloads Ordner wird bei jedem Neustart gelöscht (nicht beim Vortragsrechner)
  • Der Papierkorb wird alle 14 Tage geleert
  • Der Rechner fährt um 20:00 automatisch runter
  • Der Rechner fährt schläft nach 15min nicht benutzen ein
  • Die Klanglibrary befindet sich unter ProTools->Window->NewWorkspace->Soundbase
  • ProTools läuft normal mit dem Focusrite 2i2 als Audio Device (kein Aggregate Device mehr notwendig)

Bei Problemen oder Vorschlägen bitte Bescheid geben. Raum 92.2.6