Journalistenpreis PUNKT – bis 10. Mai 5000 Euro gewinnen

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
Sie oder Studierende aus Ihren Kursen nutzen die unterschiedlichen Möglichkeiten digitaler Medien, um Themen mit Technikbezug verständlich und erlebbar zu machen? Dann ist der Journalistenpreis PUNKT genau das Richtige. Mit dem PUNKT prämiert acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften auch in diesem Jahr erstklassige Arbeiten aus dem Bereich Multimedia.
 
Noch bis zum 10. Mai können Bewerbungen für den mit 5.000 Euro dotierten Preis für Technikjournalismus und Technikfotografie eingereicht werden. Besonderen Wert legt die Jury auf Angebote zur Interaktion und Partizipation. Unsere Preisträgerinnen und Preisträger aus dem Jahr 2019 verbanden beispielsweise die beiden Kanäle YouTube und Instagram. Sie können auch preiswürdige Projekte Dritter vorschlagen.
 
Ausführliche Informationen zum Wettbewerb finden Sie unten. Für Fragen steht Ihnen Sjauke-Kea Hale aus unserem PUNKT Projektbüro unter 089 / 23 23 90 985 und per E-Mail hale.punkt@acatech.de gerne zur Verfügung.
Mit besten Grüßen
 
Christoph Uhlhaas
acatech

Leiter Kommunikation
 
Britta Stammeier
acatech

Koordinatorin Kommunikation
Sjauke-Kea Hale
HeadlineAffairs

PUNKT Projektbüro
 

Die Ausschreibung steht allen offen – eingeladen sind Journalisten, Blogger, Entwickler, Webdesigner, Redaktionsteams und andere Anbieter multimedialer journalistischer Formate. Sie können sich selbst bewerben oder Dritte vorschlagen. Ausführliche Informationen zu Ihrer Bewerbung oder Nominierung in der Kategorie Multimedia finden Sie hier.

acatech prämiert Einsendungen, die Technik fundiert und kreativ darstellen und damit den Diskurs über Innovationen und deren Anwendungsmöglichkeiten unterstützen. Welche Online-Formate konnten die Jury in der Vergangenheit überzeugen? Hier erfahren Sie mehr über die Preisträgerinnen und Preisträger der vergangenen Jahre.

Mit dem PUNKT zeichnet acatech seit 2005 herausragenden Technikjournalismus aus. Unter https://www.journalistenpreis-punkt.de/ stellen wir Ihnen den Preis mit seinen Zielen, Kategorien und Jurys näher vor.

Journalistenpreis PUNKT: Jetzt mit multimedialen Formaten bewerben

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
es ist wieder soweit! Mit dem PUNKT zeichnet acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften seit 2005 herausragenden Technikjournalismus aus. Zum Start der neuen Ausschreibung möchten wir Sie einladen, Ihre aktuellen Arbeiten in der Kategorie Multimedia einzureichen. Überzeugen Sie die Jury – wir freuen uns auf Ihre Einsendungen.
 
Bewerben Sie sich mit journalistischen Formaten, die die Möglichkeiten multimedialer Darstellung nutzen, um Themen mit Technikbezug verständlich und erlebbar zu machen. Aus dem Zusammenführen verschiedener Kanäle soll ein Mehrwert entstehen, der über die Einzelkanäle nicht realisierbar wäre. Besonderen Wert legt die Jury auf Angebote zur Interaktion und Partizipation. Unsere Preisträgerinnen und Preisträger aus dem Jahr 2019 verbanden beispielsweise die beiden Kanäle YouTube und Instagram. Sie können auch preiswürdige Projekte Dritter vorschlagen. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro, Einsendeschluss ist der 10. Mai 2021.
 
Ausführliche Informationen zum Wettbewerb finden Sie unten. Für Fragen steht Ihnen Sjauke-Kea Hale aus unserem PUNKT Projektbüro unter 089 / 23 23 90 985 und per E-Mail hale.punkt@acatech.de gerne zur Verfügung.
Mit besten Grüßen
 
Christoph Uhlhaas
acatech

Leiter Kommunikation
 
Britta Stammeier
acatech

Koordinatorin Kommunikation
Sjauke-Kea Hale
HeadlineAffairs

PUNKT Projektbüro
 

Die Ausschreibung steht allen offen – eingeladen sind Journalisten, Blogger, Entwickler, Webdesigner, Redaktionsteams und andere Anbieter multimedialer journalistischer Formate. Sie können sich selbst bewerben oder Dritte vorschlagen. Ausführliche Informationen zu Ihrer Bewerbung oder Nominierung in der Kategorie Multimedia finden Sie hier.

acatech prämiert Einsendungen, die Technik fundiert und kreativ darstellen und damit den Diskurs über Innovationen und deren Anwendungsmöglichkeiten unterstützen. Welche Online-Formate konnten die Jury in der Vergangenheit überzeugen? Hier erfahren Sie mehr über die Preisträgerinnen und Preisträger der vergangenen Jahre.

Mit dem PUNKT zeichnet acatech seit 2005 herausragenden Technikjournalismus aus. Unter https://www.journalistenpreis-punkt.de/ stellen wir Ihnen den Preis mit seinen Zielen, Kategorien und Jurys näher vor.

Praktikum im Bereich Journalismus in Griechenland

Jásou – Willkommen im sonnigen Griechenland.
Griechenland zählt zu einen die beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Auch in der aktuellen Situation besteht für Studenten die Möglichkeit ein spannendes Praktikum zu absolvieren. Zu den Aufgaben gehört:
Die Nachrichtenproduktion, das Schreiben von Kulturtipps und des Wetterbericht sowie das Führen von Interviews. Unterstützung im Bereich Social Media wie Facebook und Twitter, die Bearbeitung von Fotos und setzten von neuen Berichten online auf die Webseite. Je nach Fähigkeiten wirst du in die jeweils anfallenden Arbeitsabläufe vor Ort mit eingearbeitet.

Voraussetzungen / Anforderungen für die Annahme:
– Studium im Bereich PR & Kommunikation oder Journalismus
– sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
– die Praktikumsdauer: 08 – 12 Wochen
– teamorientiert, flexibel, belastbar, gepflegtes Erscheinungsbild und eine herzliche, freundliche Persönlichkeit
– gute PC-Kenntnisse
– selbstständige Arbeitsweise
– hohe Belastbarkeit
***Dieses Praktikum kann über das Erasmus Programm gefördert werden.***

Leistungen*:
– arbeiten in einem familiären Umgebung
– Hilfe bei der Unterkunftssuche
– bei erfolgreichem Abschluss, Zeugnis für die Universität und die Bewerbungsunterlagen
– Kennenlernen einer neuen Kultur
– arbeiten wo andere Urlaub machen

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne unter:
06205/2822339 zur Verfügung.
Bei Interesse an einem Praktikum in Griechenland senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (in Englisch) an:

Jamso Trainee
Angela Schneider
Albert-Schweitzer-Str. 50
68766 Hockenheim

*Weitere Informationen (über AGB´s, Vermittlungsgebühr, etc.) erhalten Sie auf unserer Webseite: www.jamso-trainee.de

Praktikum im Bereich Journalismus in Costa Rica

Die regionale Zeitung bietet deutschsprachigen Studenten die Möglichkeit ein qualifiziertes Auslandspraktikum zu absolvieren. Während deines Praktikums wirst du den einheimischen und europäischen Journalisten assistieren. Aktuelle Aufgabenbereiche: Texte transkribieren und bearbeiten sowie Fotos für die Beiträge aufnehmen und bei der visuellen Gestaltung der Zeitung helfen. Neben der Printausgabe betreust du die Social Media Seite. Das Praktikum findet an der Küste von Costa Rica statt.

Voraussetzungen / Anforderungen für die Annahme:
– Studium im Bereich PR & Kommunikation oder Journalismus
– sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
– die Praktikumsdauer: 08 – 12 Wochen
– teamorientiert, flexibel, belastbar, gepflegtes Erscheinungsbild und eine herzliche, freundliche Persönlichkeit
– gute PC-Kenntnisse
– selbstständige Arbeitsweise
– hohe Belastbarkeit

Leistungen*:
– arbeiten in einem familiären Umgebung
– Hilfe bei der Unterkunftssuche
– bei erfolgreichem Abschluss, Zeugnis für die Universität und die Bewerbungsunterlagen
– Kennenlernen einer neuen Kultur
– arbeiten wo andere Urlaub machen

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne unter:
06205/2822339 zur Verfügung.
Bei Interesse an einem Praktikum in Costa Rica senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (in Englisch) an:

Jamso Trainee
Angela Schneider
Albert-Schweitzer-Str. 50
68766 Hockenheim

*Weitere Informationen (über AGB´s, Vermittlungsgebühr, etc.) erhalten Sie auf unserer Webseite: www.jamso-trainee.de

Medienzentrum Parabol: Kurzfilmprojekt

Liebe Studierende,

das Medienzentrum Parabol und weitere Partner starten ein neues Medienprojekt. Das Projekt beschäftigt sich vor allem mit der Frage wie wir als Gemeinschaft zusammenleben wollen und welche Herausforderungen dabei entstehen können.
Hierfür sollen kurze Filme (3-10 Min) erstellt werden, die im Februar 2020 in Berlin präsentiert werden und zukünftig für die politische Bildungsarbeit auf einer Plattform im Internet zur Verfügung gestellt werden.

Für mehr Informationen bitte auf den Flyer klicken.

media.lab Bayern

Create ideas, create teams, create new journalism – Das media.lab Bayern startet im Juni

Wir sind ein Coworking-Space und Inkubator für digitalen Journalismus in München und suchen kreative Vordenker aus Journalismus, Entwicklung und Design, die ihre eigenen digitaljournalistischen Medienprojekte umsetzen wollen. Weiterlesen

Die Zusammenarbeit mit Franken Fernsehen zeigt Früchte: Die Beiträge sind online

Bitte weitersagen: Die für Franken-TV entwickelten Sendeformate sind nun online und werden bereits auf der Homepage ganz oben beworben:

http://www.frankenfernsehen.tv/

Welche Beiträge auch ausgestrahlt werden, wird noch entschieden und hängt von der aktuellen Nachrichtenlage ab.

Schöne Grüße,

Martin Feldmann

Dokuwettbewerb 2014

Link

Die Förderung junger Talente ist dem Bayerischen Rundfunk ein großes Anliegen. Deshalb findet 2014 zum zwölften Mal in Zusammenarbeit mit Global Screen, der neu gegründeten Weltvertriebstochter von Telepool und Bavaria, der Dokuwettbewerb statt – dieses Jahr in der Kategorie Fernsehdokumentation.

FMX 2014

Nachdem’s auf der fmx2014‬ wieder nen MUK Stand gibt, gibt’s auch stark vergünstigte Tickets (€ 100 statt € 160). Wer also ein Ticket möchte soll sich bei mir melden.

Auch für ehemalige MUKler (max. 2 Jahre nach Abschluss) gibts noch Vergünstigungen. Im letzten Jahr lag die Karte bei € 150, dieses Jahr dürften es dann € 160 sein.

Was die Zimmerbuchung angeht bitte ins Ilias gucken, mein letzter Stand war dass wir im Alex 30 Hostel sind.

Wichtig: Wer im kommenden Semester (SoSe 2014) nicht mehr eingeschrieben ist, muss den Preis für Alumni zahlen.

Visulausi und Vorglühen

Visulausi2012 KopieFür alle die sich dreidimensional fühlen oder sonstwie mehrdimensional sind…..

Ach ja, selbstgebackenes ist durchaus erwünscht (gut, zur Not auch gekauftes). Für einen Grundstock an Glühwein und Punsch ist gesorgt, weitere Spenden sind willkommen.