28. Kitaso-Kurzfilmabend

[ki’ta:so]-Kurzfilmabend

Wir bringen euren Kurzfilm für einen Abend auf die Filmleinwand.
Wir möchten euch recht herzlich zum 28. [ki’ta:so]-Kurzfilmabend einladen. Ihr wolltet schon immer euren Kurzfilm vor einem Publikum zeigen? Beim [ki’ta:so]-Kurzfilmabend habt ihr die Chance dazu!

Wo? In den Lammlichtspielen in Erlangen
Wann? 08.07.2019

In Form eines lockeren Wettbewerbs kommen die Filmschaffenden in einen Dialog mit dem Publikum und erhalten somit ein ehrliches Feedback. Der Gewinner wird darüber hinaus mit einem tollen Preis ausgezeichnet.

Wir haben euer Interesse geweckt und ihr würdet gerne euren Film einschicken? Dann müsst ihr nur diese Voraussetzungen erfüllen:
– der Kurzfilm ist nicht länger als 30 Minuten
– die Filmemachersind am 08.07.2019 anwesend
– Einsendeschluss ist am 24.06.2019

Interesse? Dann meldet euch bei uns über Mail (kontakt.kitaso@gmail.com) oder über Facebook. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

 

 

 

Kitaso Ausschreibung SS19

Anmeldeformular Kitaso_SS19

Gamer (und Gamedevs!), aufgepasst!

Noch sind Plätze frei!

„/dev/night – next level jam“ (Dienstag, 22.1., 19:15-21:15) und „Global Game Jam 2019“ (Wochenende 25.1.-27.1., Start Freitag 16:30 Uhr) bei Tradebyte Software (Ansbach, Bahnhofsplatz 8).

Worum geht’s?

In der /dev/night am Dienstag wird das Open Source Framework „Phaser“ vorgestellt, mit dem auch Einstieger in kurzer Zeit ihre Spielidee in ein Browserspiel umsetzen können. Außerdem gibt es Infos zur Global Game Jam 2019, die dann am Wochenende darauf stattfindet. Dort können dann (Zitat) „Entwickler, Grafikkünstler und andere Kreative“gemeinsam ein Spiel realisieren.

Und nun?

Eine bessere Ablenkung vom Prüfungsstress und einen schnelleren Einstieg in die steile Berufskarriere als Spieleentwickler gibt es nicht. Weitere Infos und Registrierung auf den Seiten von „/dev/night – next level jam und
„Global Game Jam 2019“ . Auf geht’s!

Kitaso Kurzfilmabend – Wettbewerb

Hallo liebe MUKler,

hiermit möchten wir über den anstehenden 26. [ki’ta:so]- Kurzfilmabend in den Manhattan-Kinos Erlangen am 02. Juli 2018 informieren. Wie jedes Semester wollen wir auch dieses Jahr Filmschaffende herzlichst einladen und auffordern, ihre Projekte bis zum 26. Juni bei uns einzureichen. Unser Hauptaugenmerk liegt ganz bewusst in der Werkschau von Filmemachern aus der Region Franken, um eine Vernetzung und Infrastruktur zu fördern. Die stets charmant moderierten Kurzfilmabende sind das Herzstück von [ki’ta:so] und bieten jungen Menschen die einmalige Möglichkeit, ihre Kurzfilme einem breiten Publikum auf einer Kinoleinwand zu präsentieren. In Form eines lockeren Wettbewerbs kommen die Filmschaffenden in einen Dialog mit dem Publikum und erhalten somit ein ehrliches Feedback. Außerdem erhält der 1. Platz die Möglichkeit, dass sein Film in ein Kinoformat umgewandelt wird.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Stefan Otto Ruiz
Kitaso

Filmnacht der Studenten beim Comic Salon Erlangen

Die eigene Animation im Kino bewundern? Das geht bei der Filmnacht der Studenten im Rahmen des Comic Salon Erlangen am 2.6.18 in den Lamm Lichtspielen. Hier gibt es alle Infos -> Aufruf_StudentischeFilmnacht

Bitte mitmachen!

GlücksSpirale Film Award

180222_PM_GS_Film_Award

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 
 
es freut mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass auch 2018 wieder der GlücksSpirale Fillm Award ausgerufen wurde. 
Bis 5. November können Studenten und kreative Köpfe nun wieder Clips zu den Themen „Glück, Gewinnen und die GlücksSpirale“ auf der Awardeigenen Website http://www.gluecksspirale-filmaward.de/ hochladen und haben so die Chance 7.500 € zu gewinnen! 
 
NEU in 2018: Eine Unterscheidung zwischen Hochschul– und Publikumspreis findet nicht mehr statt. Außerdem dürfen die erstellten Clips eine Länge von 60 Sekunden nicht mehr überschreiten. 
 
Angehängt finden Sie die Pressemitteilung zum GlücksSpirale Film Award 2018 mit weiteren Infos. 
 
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Information an passende Stellen sowie Ihre Studenten weitergeben würden, um auch in diesem Jahr wieder zahlreiche, tolle Filme präsentieren zu können. 
 
Vielen Dank im Voraus! 
 
Mit freundlichen Grüßen 
 
Lisa Baumann
 
Kommunikation / Content Management

Gründungswettbewerb start2grow | 39

02_start2grow_Aushang an Unis

03_Plakat s2g 39_DIN A4

 

start2grow bietet Chancen für Geschäftsideen aus dem Bereich Hochschulen. Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter und Professoren haben das Potenzial zum Preisträger beim Gründungswettbewerb start2gow | 39. 
 
Am 16. März 2018 startet der von der Wirtschaftsförderung Dortmund bundesweit ausgerichtete Gründungswettbewerb start2grow | 39. Die Anmeldung zur kostenfreien Teilnahme ist ab sofort unter www.start2grow.de möglich. 
 
Den besten Unternehmenskonzepten winken hohe Preisgelder: Die Gewinner bekommen bis zu 15.000 Euro. Außerdem hat start2grow den Sonderpreis „Technologie“ im Wert von 10.000 Euro für eine innovative, technologische Geschäftsidee sowie den Sonderpreis „Digitale Unternehmerin“ im Wert von 4.000 Euro ausgelobt.

Studentische Projekte beim Deutschen Multimediapreis mb21

Ausschreibungsflyer_2017_web

 

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Professorinnen und Professoren, liebe Studierende,

 

nun, da an vielen Universitäten und Hochschulen in Deutschland die verdienten Semesterferien kurz vor der Tür stehen, wollte ich die Gelegenheit nicht unversucht lassen, Sie daran zu erinnern, dass multimediale Projekte von Studierenden bis 25 Jahre, die im Rahmen von Semester- und Abschlussarbeiten, aber auch in der Freizeit entstanden sind, noch bis zum 6. August 2017 beim Deutschen Multimediapreis mb21 eingereicht werden können.

 

Apps, faszinierende Computerspiele oder innovative Software, interaktive Projektionen, Hörspiele und Sound-Collagen, verblüffende Maschinen und Robotics, Websites, Blogs, Computeranimationen sind nur einige wenige Beispiele für Projekte, die bei mb21 ausgezeichnet werden können. Pro Teilnehmer können bis zu drei Projekte aus den Jahren 2015-2017 eingereicht werden, Institutionen können gar bis zu fünf Projekte anmelden. Dabei ist es unerheblich, ob das Projekt allein oder im Team erstellt wurde.
Einsendeschluss ist der 6. August 2017.

 

In fünf verschiedenen Alterskategorien (Vorschule, 7-10 Jahre, 11-15 Jahre, 16-20 Jahre sowie 21-25 Jahre) und mehreren Sonderkategorien („Games“, „Creative Mobile“, „Medienkunst“, „Computeranimation“, „DigitalARTisten“ sowie zum Sonderthema „Big Dada“) werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 10.000 Euro vergeben. Die verschiedenen Preiskategorien bieten jedem die Möglichkeit, sich mit ganz unterschiedlichen Interessen und Begabungen in den Wettbewerb einzubringen und gewährleisten Chancengleichheit und Vergleichbarkeit der einzelnen Projekte untereinander. Und weil Multimedia für Vielfalt steht, freuen wir uns ganz besonders über Einreichungen aus inklusiv arbeitenden Schulen und Projektgruppen.

 

Vom 11.-12. November 2017 werden alle Nominierten zum Medienfestival nach Dresden eingeladen. Hier erwartet sie ein umfangreiches Programm mit verschiedenen Multimediastationen, Workshops und natürlich der feierlichen Preisverleihung. Zudem findet sich genügend Zeit und Raum, alle bundesweiten PreisträgerInnen kennenzulernen, sich auszutauschen und zu vernetzen.

 

Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat sich der Deutsche Multimediapreis mb21 als eines der wichtigsten Foren für digitale Medienkultur etabliert. Hier treffen junge Talente auf angehende Profis und lassen jedes Jahr aufs Neue ihren kreativen Ideen freien Lauf. Alle Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsene bis einschließlich 25 Jahre sind herzlich dazu aufgerufen, ihre multimedialen Projekte bei mb21 einzureichen. Der Wettbewerb wird gemeinsam vom Medienkulturzentrum Dresden e.V. und dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) veranstaltet. Gefördert wird mb21 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden und vielen weiteren Partnern.

 

Auf www.mb21.de können sich Interessenten über die verschiedenen Wettbewerbskategorien und Teilnahmebedingungen informieren. Den aktuellen Ausschreibungsflyer finden Sie im Anhang.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Studierenden über die Möglichkeit der Einreichung informieren könnten, oder selbst studentische Projekte Ihrer Institution einreichen würden. Für unmittelbare Fragen und Probleme steht Ihnen mein Kollege vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) unter hartmann@kjf.de zur Verfügung. Ich bin noch diese Woche und dann erst wieder ab dem 24.07. im Büro zu erreichen.

 

Herzliche Grüße und erholsame Semesterferien

Hannes Güntherodt

Plakatausstellung Loft Ansbach am 30.3.17

 © Alina Solop

Am 30.3. um 19:30 Uhr findet in der Galerie Loft in Ansbach die Vernissage der Plakatausstellung mit den Entwürfen des 1. Semestermoduls Grafikdesign statt. Die ausgestellten Entwürfe beschäftigen sich mit dem Inhalt des Artikel 1 Grundgesetz und die Aufgabenstellung basierte auf dem Plakatwettbewerb der Initiative Volker – Artikel Eins.