Aufzeichnung am 01.06.2022

Wir, der HG Immobilienservice Süd, benötigen eine/n Studierende/n am 01.06.2022 für die Aufzeichnung unserer Kundenveranstaltung im Seminaris Hotel in Nürnberg.
Beginn: 18:30 Uhr
Die Person/en sollten allerdings schon etwas früher da sein um sich vorbereiten zu können.
Bis ca. 20:30 Uhr

Wir möchten die Kundenveranstaltung gerne aus verschiedenen Perspektiven gefilmt haben.
Mal aus der Perspektive des jeweiligen Speakers, mal aus der Sicht der Publikums, mal von der rechten, mal von der linken Seite.

Natürlich ist auch eine Bezahlung vorgesehen.

Kontakt:
Daniela Kroter
d.kroter@hg-immoservice-sued.de

Deutscher Multimediapreis mb21

Der Deutsche Multimediapreis mb21, ein Kreativwettbewerb für digitale, netzbasierte und interaktive Projekte, bietet auch dieses Jahr die Möglichkeit, multimediale Arbeiten und Projekte junger Student*innen bis 25 Jahre einzureichen.

Apps, Computerspiele oder Software, Robotics, Websites oder interaktive Installationen, Projektionen und Performances sind dabei nur einige Beispiele für mögliche Projektideen. Pro Teilnehmer*in können bis zu drei Projekte eingereicht werden, Institutionen (bspw. durch Professor*innen) können bis zu fünf Projekte anmelden. Dabei ist es unerheblich, ob die Einreichung allein oder im Team erstellt wurde, ob in der Freizeit oder unter Betreuung durch Professor*innen und Dozent*innen als Semester- oder Abschlussarbeit.

Die Bewertung aller Einreichungen erfolgt in vier Altersgruppen (bis 10 Jahre, 11-15 Jahre, 16-20 Jahre und 21-25 Jahre) sowie in drei Sonderkategorien („Medienkunst“, „Gruppenpreis“ und unserem diesjährigen Jahresthema „Grenzenlos“). In jeder Alterskategorie werden drei Projekte von der Jury nominiert und haben damit bereits ein Preisgeld von 500€ sicher. Der Hauptpreis erhält 1.000€, ebenso die Preisträger*innen der Sonderkategorien.

Das Jahresthema für 2022 heißt „Grenzenlos“ und wird zusätzlich zum allgemeinen Wettbewerb ausgeschrieben. Damit möchte der Deutsche Multimediapreis junge Medienschaffende dazu anregen sich kreativ und künstlerisch mit den Erfahrungen der letzten zwei Jahre auseinanderzusetzen. Während wir alle dazu aufgefordert waren Abstand zu halten, wurden durch die digitalen Medien neue Möglichkeiten geboten, um diese Entfernungen zu überbrücken und Grenzen zu überwinden. So konnten wir auch trotz unterschiedlichen Standorten vernetzen und produktiv sein. „Grenzenlos“ soll zeigen wie Ländergrenzen überquert werden können und dass Medienprojekte auch mit Distanz realisierbar sind.

Weitere Informationen zum Wettbewerb, der Teilnahme, den Kategorien und dem Festival finden Sie auf der Homepage www.deutscher-multimediapreis.de

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei. Einsendeschluss ist der 15. August 2022

Weitere Infos finden Sie in diesen PDFs:

Ausschreibung Deutscher Multimediapreis mb21

Plakat Deutscher Multimediapreis mb21

Praktika E-Learning bei smartfox

smartfox Media ist eine E-Learning Agentur aus Mainz. Sie suchen kontinuierlich Praktikant:innen, die sie in den Bereichen „E-Learning Produktion“ und „Text & Konzept“ unterstützen.

Hier die Stellenausschreibungen:

Praktikum Text Konzept bei smartfox

Praktikum Design bei smartfox

Volontariat beim Verlag Nürnberger Presse

Der Verlag Nürnberger Presse gehört mit seinen Medienmarkten zu größten Medienunternehmen Deutschlands. Bewerbt euch noch bis zum 31.3. als Volontär*in für eine 24-monatige Ausbildung, die euch fit macht für eine crossmediale Zukunft. Der Volokurs startet am 1. November mit dem neuen Jahrgang.

Hier die komplette Ausschreibung: Volontariat beim Verlag Nürnberger Presse

Praktikum Hörfunk bei radio Bamberg

Die Bamberger Rundfunk GmbH & Co. Studiobetriebs-KG sucht Hörfunkhelden (m/w/d).

Redakteur (m/w/d) für nordbayern gesucht

Wir sind ein junges, erfolgsorientiertes Team, das mit viel Engagement, journalistischem Gespür und Lust auf Reichweite die News-Plattform nordbayern.de verantwortet. nordbayern ist eine Marke des Verlags Nürnberger Presse (VNP) und damit Teil einer starken Produktfamilie. Wir brauchen Verstärkung und suchen Redakteur*innen, die in der digitalen Welt zuhause sind.

Das PDF zur Stellenausschreibung:

Verlag Nürnberger Presse – nordbayern – Redakteur Online

Werkstudent Social Media Management in Teilzeit (m/w/d) bei Hetzner

Werkstudent Social Media Management in Teilzeit (m/w/d) bei Hetzner gesucht.

Link zum Stellenangebot: https://career.hetzner.com/Werkstudent-Social-Media-Management-in-Teilzeit-mwd-de-j285.html

nordbayern sucht Werkstudent*innen und freien Mitarbeiter*innen

nordbayern sucht Werkstudent*innen und freien Mitarbeiter*innen.

Hier der Aushang zur Suche nach Werkstudent*innen: nordbayern_Aushang_Werkstudent*innen

Hier der Aushang zur Suche nach freien Mitarbeiter*innen: nordbayern_Aushang_Freie_Mitarbeiter*innen

Werkvertrag – Mundartliche Ortsnamenerfassung in Ober- und Mittelfranken

Seit Dezember 2020 läuft ein Kooperationsprojekt der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Verbands für Orts- und Flurnamenforschung zur „Erfassung der mundartlichen Form der (bislang noch nicht erfassten) Ortsnamen in Bayern“, das vom Heimatministerium finanziert wird (https://kbl.badw.de/kbl-digital/mundartliche-ortsnamen.html).

Ziel des Projekts ist es, dass Tonaufnahmen der mundartlichen Aussprache aller amtlichen und nicht amtlichen Siedlungsnamen sowie der auf- und abgegangenen Siedlungen entstehen, die auf einer Karte online abrufbar und abspielbar publiziert werden sollen. Hierzu benötigen wir vor allem in Ober- und Mittelfranken Personen, die diese Aufnahmen erstellen – sogenannte Exploratoren -, Personen, die die Aufnahmen schneiden und transkribieren, also in eine Lautschrift übertragen.

Wir gehen arbeitsteilig vor, sodass nicht eine Person alle diese Arbeitsschritte machen muss, sondern beispielsweise nur Aufnahmen macht oder nur schneidet. Es ist auch nicht vorausgesetzt, dass Mitwirkende eine bestimmte Ausbildung haben – jede und jeder soll mitmachen können.

Gestellt werden von uns die Aufnahmegeräte, topographische Karten und die Ortslisten mit allen zu erhebenden Namen. Außerdem wird es eine Schulung geben, bei der die Arbeitsschritte erklärt werden. Ebenso erhalten Mitwirkende Handreichungen, die alle Details enthalten. Die Honorare und Fahrtkosten werden über Werkverträge abgerechnet (s. Ausschreibung im Anhang).

Auf der anderen Seite des Mikrophons benötigen wir auch sogenannte Gewährspersonen, also Mundartsprecherinnen und Mundartsprecher, die den Dialekt ihrer Region beherrschen.

Wie wir vorgehen, sieht man gut in einem BR-Beitrag, der im Juli ausgestrahlt wurde: https://www.br.de/mediathek/video/wer-kennt-noch-gsuigsham-rettung-alter-ortsnamen-av:60f3631898070b00078be6d8

Flyer des Projekts: Projektflyer_MundartlicheOrtsnamenerfassung_102021
Ausschreibung Werkvertrag: Ausschreibung_Werkvertrag_MundartlicheOrtsnamenerfassung_102021